Münchener Ruder- und Segelverein "Bayern" von 1910 e.V.
MRSV

Aktuelles

Wiesn- und Tempest-Humpen 2016
Bericht vom 30. September 2016

Böen bis Windstärke 8 und dazu ergiebiger Dauerregen. Die Wetterprognosen für den Wiesn-Humpen der Dyas und den Tempest-Humpen war alles andere als ermutigend. Umso erfreulicher, dass dem zum Trotz doch einige Segler den Weg zu uns auf sich genommen hatten. Nach dem heuer viel über Windmangel bei den Regatten gejammert worden war, wollte man sich auch nicht beklagen. In diesem Jahr war erstmalig eine gemeinsame Regatta für die beiden offenen Kielbootklassen Dyas und Tempest vom MRSV ausgeschrieben worden.

Am Samstag dann die Überraschung: Das Wetter war deutlich besser als erwartet. Es gab keinen Sturm und auch der angekündigte Dauerregen blieb aus. Hiervon ermutigt waren bald alle in Vorfreude damit beschäftigt, ihre Boote vorzubereiten und reges Treiben stellte sich auf dem Gelände ein.

In seiner gewohnt souveränen und zügigen Art konnte unser Segelvorstand Heini gleich am Samstag drei schöne und faire Wettfahrten bei konstantem Wind von durchschnittlich 3 Bft durchführen. Rundum zufrieden mit dem schönen Segeltag ließen die Segler anschließend den Tag mit Freibier und leckerem Essen im Casino gemütlich ausklingen.

Am Sonntag waren die Verhältnisse für die 4. und letzte Wettfahrt ähnlich. Guter Wind und kein Regen mehr, so dass schließlich sogar die Siegerehrung auf der Terrasse stattfinden konnte.

Wiesn- und Tempest-Humpen 2016

Die Stockerl-Plätze:

DYAS
Gewonnen wurde der Wiesn-Humpen von der Schweizer Crew Peter Brandt und Regula Bärlocher vom Zürichsee.
2. Platz Fredi und Matthias Meeß.
3. Platz an Joke van der Sel mit Alexander von Mertens.
Die weiteren Plätze unserer Segler: Walter und Simon Schelle belegten Platz 6, Daniel und Christine Knörzer wurden 7.

TEMPEST
Gewonnen wurde der Tempest-Humpen von Tobias Spranger und Christian Rusitschka.
2. Platz Michael Schmohl und Ralph Ostertag.
3. Platz Bertold Baehr mit Andreas Greif.
Die weiteren Plätz unserer Segler: Max Grosse und Jochen Heydolph Platz 7, Dominik und Leon Wördehoff wurden 8.

Insgesamt war es ein absolut gelungenes Regattawochenende. Es wurde viel gesegelt, an Land und auf dem Wasser war alles top organisiert und die Stimmung war gut. Den Gästen hat es bei uns gefallen und wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern bedanken.

Das Regatta Team

Datum: 30.09.2016 - Text/Fotos: MRSV-Regatta-Team